Betriebliche Einzelumschulung für Rehabilitanden - REHA

Die betriebliche Einzelumschulung für Rehabilitanden dient der Entwicklung einer neuen beruflichen Perspektive und deren praktische Umsetzung.

Zielgruppe

Die betriebliche Einzelumschulung richtet sich an Menschen, die aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen ihre bisherigen Berufe nicht mehr ausüben können.

Zugangsvoraussetzungen

  • Anerkennung als RehabilitandIn
  • Zuweisung durch den zuständigen Kostenträger
  • Eignungsfeststellung
  • Aufnahmegespräch beim VSB e. V.

Förderung

Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen werden die Lehrgangsgebühren durch die zuständigen Kostenträger, z. B. Rentenversicherungsträger, Berufsgenossenschaften, Landschaftsverband Rheinland, Bundesagentur für Arbeit, JobCenter und Privatversicherungen erstattet.

Dauer

REHA-Vorbereitungslehrgang (RVL)

  • 3 Monate

Umschulung

  • 24 bzw. 30 Monate, im Anschluss an den Vorbereitungslehrgang

Durchführungsort

REHA-Vorbereitungslehrgang (RVL)

Umschulung

Jeweiliger Umschulungsbetrieb

In Köln finden diese Maßnahmen in Kooperation mit der Reha & Beruf gGmbH www.rehaundberuf.de/betriebliche-umschulung.php statt.

Unterrichtszeit

REHA-Vorbereitungslehrgang (RVL)

Mo.- Fr. 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Umschulung

Entsprechend der Betriebs- und Geschäftszeiten des jeweiligen Unternehmens und der Berufsschulzeiten

Teilnehmerzahl

24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer